Inseminationsbehandlung mit Partnersamen

Falls Sie als heterosexuelles Paar über längere Zeit versucht haben auf natürlichem Weg schwanger zu werden, und es bisher nicht funktioniert hat, helfen wir Ihnen auch sehr gerne weiter.

Wir empfehlen Ihnen vorab eine Samenanalyse machen zu lassen, damit wir sicher sind, ob die Samenqualität für eine Inseminationsbehandlung ausreichend wäre.

Sollte dies der Fall sein, können wir die Samen reinigen, wobei die toten Samenzellen und die Samenflüssigkeit aussortiert werden. Damit bleiben nur noch die guten und schnellen Samenzellen übrig, die wir bei der Behandlung verwenden.

Erhöhte Chancen

Die gereinigte Sameneinheit wird mit Hilfe eines weichen Katheters in die Gebärmutter eingeführt. Die Schwangerschaftschancen werden somit erhöht, weil die Samenzellen nicht mehr den langen Weg durch den Gebärmutterhals schwimmen müssen, bis sie in die Gebärmutter gelangen.

Die Chance wird des Weiteren auch dadurch erhöht, dass wir Sie gründlich darin beraten, wie Sie den Zeitpunkt des Eisprungs feststellen und wir vor der Behandlung einen Ultraschall machen, um sicher zu gehen, dass der Zeitpunkt für die Behandlung optimal ist.

Erstgespräch und Vorbereitung

Sollten Sie an einer Inseminationsbehandlung bei uns interessiert sein, würden wir uns freuen Sie persönlich für ein Erstgespräch in der Klinik willkommen zu heißen. Alternativ führen wir das Erstgespräch auch gerne telefonisch durch.

Vor Beginn der Behandlung müssen Sie beide folgende Bluttests durchführen lassen:

  • HIV 1+2
  • Hepatitis B
  • Hepatitis C

Sobald diese vorliegen, können Sie die Behandlung bei uns beginnen. Wir haben keine Wartezeiten und sind 365 Tage im Jahr da, um die Behandlung im natürlichen Zyklus durchzuführen. 

Kontaktieren Sie uns gerne, um unser Informationsmaterial zu erhalten.