Unsere 3 besten tipps für Sie

So optimieren Sie ihreSchwangerschaftschancen

Versuchen Sie entspannt an die Sache ranzugehen

Umso wohler Sie sich fühlen und umso entspannter Sie in Bezug auf die Behandlung sind, desto besser sind die Chancen, dass sich Ihr Körper entspannt und dadurch offener gegenüber der Behandlung ist. Wir empfehlen Ihnen sowohl vor als auch nach der Behandlung einen normalen Alltag zu führen.

Folsäure

Das dänische Gesundheitsamt empfiehlt, dass Sie 400 Mikrogramm Folsäure pro Tag zu sich nehmen, wenn Sie einen Schwangerschaftswunsch haben. Wir empfehlen Ihnen 3 Monate vor Behandlungsbeginn mit der Einnahme von Folsäure zu beginnen.

Gesunder Lebensstil

Wenn Sie viel Obst und Gemüse zu sich nehmen – mindestens 6 Stück pro Tag – ist es nicht notwendig, dass Sie weitere Ernährungsergänzungen zu sich nehmen, während Sie versuchen schwanger zu werden.

Weitere empfehlungen

Rauchen und Alkohol

Es ist bewiesen, dass Rauchen die Fertilität stark negativ beeinflusst. Darüber hinaus ist das Risiko einer Fehlgeburt erhöht, wenn Sie rauchen. Deswegen empfehlen wir Ihnen mit dem Rauchen aufzuhören, bevor Sie die Behandlung beginnen.

Das dänische Gesundheitsamt empfiehlt, dass Sie während der Schwangerschaft kein Alkohol trinken, und ebenfalls kein Alkohol zu sich nehmen, während Sie versuchen schwanger zu werden.

Kaffee

In den Bezug auf Kaffee besteht keine eindeutige Einigkeit, inwiefern Kaffee und der Koffeinkonsum die Fertilität beeinflussen. Mehrere Untersuchungen zeigen unterschiedliche Ergebnisse. Daher ist es nicht notwendig komplett aufzuhören Kaffee zu trinken, so lange der Koffeinkonsum sich in Maßen hält.

BMI

Übergewicht hat ebenfalls eine Einwirkung auf die Fertilität, weil das Hormonsystem durch das Fettgewebe beeinflusst wird. Die Fertilität kann beeinflusst sein, falls Ihr Body Mass Index (BMI) 27 oder höher ist. Sollte Ihre Fertilität beeinflusst sein, kann sich dies z.B. durch einen langen Zyklus zeigen. Viele Frauen haben jedoch einen erhöhten BMI, ohne dass dies die Fertilität beeinflusst.

In der Diers Klinik gibt es keine BMI-Grenze, um die Behandlung in Anspruch zu nehmen. Unsere Erfahrungen haben nicht zeigen können, dass ein erhöhtes BMI die Schwangerschaftschancen mindern, so lange Ihr Zyklus regelmäßig ist.